Monday, December 21, 2015

21. Dezember - Puff, war sie weg

Heute Vormittag war sie plötzlich weg - die Weihnachtsstimmung.
Oder besser gesagt: Heute Vormittag wurde mir plötzlich bewusst, dass sie weg ist - die Weihnachtsstimmung.
Und das ausgerechnet an Jul.

Ich kann keinen bestimmten Grund dafür nennen, aber ich fühle mich gerade LEER. Emotionslos. Vielleicht auch ein kleines bisschen enttäuscht.

Dabei habe ich mich sooooo sehr auf diese beiden freien Tage gefreut, den 21.12. und den 22.12. Gestern Abend sagte ich noch zu Schatzi: "Morgen wird ein schöner Tag."
Und bis jetzt lief auch alles wirklich gut.

Heute Vormittag hatte Schatzi mich zur Post gefahren, ich habe die erste Ladung seiner Weihnachtskarten abgeschickt (insgesamt hat er 26!) und endlich das Päckchen mit dem Geschenk für meinen kleinen Bruder abgeholt. Ich musste nicht einmal lange in der Schlange warten.

Wieder daheim, fand ich in unserem Briefkasten zwei weitere Päckchen.
Eins davon war für mich, es war ein weiteres Weihnachtsgeschenk von meinem besten Freund S. (ein T-Shirt mit Harley Quinn).

Dann wollte ich eigentlich noch eine Weihnachtskarte schreiben und Plätzchen backen. Aber schlagartig war da der Gedanke: "Wozu...?"

Ich bekomme nie Weihnachtskarten - mit Ausnahme von der, die J. mir schreibt!
Mit dieser Tatsache habe ich mich schon seit Jaaaaaahren abgefunden. Früher (also in den Jahren 2005/2006/2007) habe ich viele Weihnachtskarten verschickt. Immer in der Hoffnung, dass mir jemand auch eine schickt. Das ist nie passiert. Und so reduzierte ich die Zahl meiner Weihnachtskarten immer weiter. Jetzt sind es nur noch zwei bis drei, die ich dem jeweiligen Päckchen beilege.
Würde es mir nicht so viel Spaß machen, sie auszusuchen und sie zu schreiben, würde ich es vermutlich sein lassen.

Ich hatte S. gefragt, ob er mir die Adresse von Mini geben kann, um ihr eine Weihnachtskarte nach Irland zu schicken. S. gab mir ihre E-Mail-Adresse.
Das ist einfacher. Schneller. Und man spart Porto.
Und das ÄRGERT mich.
Unsere Technik und all ihre Vorteile ÄRGERN mich.

Was eigentlich paradox ist.
E-Mails, WhatsApp, FB, Instagram, Twitter, mein Blog - durch diese Dinge kann ich den Kontakt zu meinen Freunden halten ohne großen Aufwand. Ich kenne mehr Leute als jemals zuvor und kann ständig neue Kontakte knüpfen.
Dafür bin ich dankbar.

Aber manchmal - an Tagen wie heute - hat diese Einfachkeit einen schalen Nachgeschmack.
Theoretisch gesehen brauche ich am 24.12. nur auf FB zu schreiben: "Frohe Weihnachten!" Damit erreiche ich über hundert Menschen auf einmal. Und niemand wird sich beschweren können, dass ich ihn ausgelassen habe. *hähähä* Ob ich weiß, wer die über hundert Leute in meiner Freundesliste sind, ist eine vollkommen andere Frage.
Um ehrlich zu sein: Nein, ich weiß es nicht. Ich weiß es von ca. dreißig Leuten. Deswegen werde ich auch nicht alle Weihnachtsgrüße lesen/lesen können, die meine "Freunde" auf FB posten.
Weil jeder am 24.12. "Frohe Weihnachten!" posten wird (abgesehen von den Weihnachtsverweigerern), weil FB mit "Frohe Weihnachten!" überschwemmt sein wird, so dass ich es irgendwann überlese, und weil ich an Heiligabend noch andere Dinge machen will.

Das ist der Unterschied zu Weihnachtskarten. An dem Schreiben und an dem Bekommen.

Ich könnte jetzt noch weiter schreiben und mich weiter auslassen, aber ich werde mir jetzt einen Kamillentee kochen, weil mir schlecht ist. Und weil ich irgendwie traurig bin.

Ich hatte einen Weihnachtswunsch für dieses Jahr und ich bin gespannt, ob er erfüllt wird. Ja, ich bin immer noch neugierig, ob er erfüllt wird.
(Rahael - mein weiblicher Rauschgoldengel - zuckt die Schultern und macht ein zerknirschtes Gesicht. Nicht mal die geistige Ebene scheint es zu wissen.)
Also abwarten und Tee trinken, im wahrsten Sinne des Wortes.

Allen, die heute Jul feiern, wünsche ich trotzdem ein wunderbares Fest!

2 comments:

Tricia Danby said...

Ich wünsche dir dennoch ein schönes Jul, mein Engelchen!
Ich hab dich lieb! :*

Meine Stimmung tendiert auch eher gen Null.
Ich versuche mich zu ent-stressen ... aber das gelingt noch nicht sooo gut. Migräne lässt grüßen und will mich auch bremsen zu rotieren.

Aber in Stimmung? Nee,nicht wirklich :*

Tine said...

Ich wünsche dir auch ein schönes Jul, Maus!
Ich hab dich lieb! :*

Ja, Weihnachten ist dieses Jahr irgendwie seltsam...
Versuchen wir, es trotzdem zu genießen. :*