Thursday, January 23, 2014

Blogchallenge - "Lieblingsserie"

Genauso wie ich mehrere Lieblingsfilme habe, habe ich auch mehrere Lieblingsserien. :)
In der letzten Zeit bzw. im letzten Jahr war ich absolut im Rausch mit "Spartacus", "Dexter", "Breaking Bad" und "Borgia".
Das alles sind Serien, nach denen ich regelrecht süchtig bin und bei denen ich mir nächtelang eine Folge nach der anderen anschauen könnte. ^^

"Borgia" (damit meine ich die von ZDF und ORF koproduzierte Serie, nicht die US-Serie "The Borgias"!)
Im November 2011 hatte ich einmal einen Eintrag über "Borgia" gemacht, nämlich hier. Außerdem gibt der Trailer einen ersten Einblick.



"Breaking Bad" - You know the buisness. I know the chemistry.
Walter White ist ein großartiger Chemielehrer, aber ansonsten der Depp vom Dienst. Da passt sogar die Diagnose inoperabler Lungenkrebs irgendwie ins Bild.
Um seine Behandlung finanzieren zu können und seine Familie - im Falle seines Ablebens - versorgt zu wissen, braucht Walter Geld und zwar viel. So beginnt er mit seinem ehemaligen Schüler Jesse Crystal Meth zu kochen und sorgt für eine Sensation auf dem Drogenmarkt. Aber das Buisness lässt sich nicht ein- und ausschalten wie eine Lampe und irgendwann machen Macht und Geld ebenfalls süchtig.

Lange, lange, lange wollte ich mir diese Serie nicht ansehen. Die Story hat mich nicht gereizt und der Hype um "Breaking Bad" ging mir absolut auf den Keks.
Dann habe ich mir die erste Folge angesehen, um sagen zu können: "Ich hab auch mal rein geschaut, es gefällt mir nicht."
Blöderweise konnte ich nach der ersten Folge nicht mehr aufhören... ;)



"Dexter" - Ich liebe Miami. Zerstückelte Leichen und eine leichte Regenwahrscheinlichkeit am Nachmittag.
Von Walter White zu Dexter Morgan: Forensischer Spezialist für Blutspuren bei Miami Metro Police Department, Donut-Mitbringer, Adoptivbruder von Nervensäge Debra, in einer festen Beziehung mit Rita und Serienkiller. Immer getrieben von seinem dunklen Begleiter, dem Wunsch zu töten, macht er unter einem strengen Kodex Jagd auf andere Serienkiller und räumt sie aus dem Weg.
Über 8 Staffeln hinweg habe ich ihn ins Herz geschlossen, seine persönliche Entwicklung mitverfolgt, mitgefiebert, mitgezittert und mich mehr als einmal gefragt, ob das gut gehen kann... 
Zu "Dexter" habe ich leider keinen offiziellen Trailer mehr gefunden.

"Spartacus" 

Spartacus erzählt über 3 Staffeln hinaus die Geschichte eines Mannes, der - getrieben von dem Wunsch nach Rache - eine beeindruckende "Karriere" hinlegt. Vom Sklaven zum ersten Kämpfer der Gladiatorenschule Batiatus bis hin zum Staatsfeind Nr. Eins.
Viele (nicht immer ernst zu nehmende) Kampfszenen, viel slow motion, viel Theatralik/Dramatik, viel Gewalt, viel Blut, viel Sex, viele Intrigen... und bei mir auch viele Tränen.
Nicht zu vergessen ein fürchterlicher Trailer. ;)



Als weitere Lieblingsserien kann ich nennen:
- "Medium"
- "CSI - Den Tätern auf der Spur"
- "Dr. House" (wobei ich hier die finale 8. Staffel ausspare, weil sie - meiner Meinung nach - einen echten Tiefpunkt darstellt)

No comments: