Monday, November 18, 2013

Eigentlich...

wollte ich heute über etwas ganz anderes schreiben. Aber mir ist gerade völlig das Thema entfallen.
Weil... weil... weil... ich vielleicht einen neuen Therapeuten habe.
Es ist nicht die klassische Psychotherapie wie beim letzten Mal (die ich abgebrochen habe), sondern eher psychologische Lebensberatung, Coaching, Hypnose... Was Konkretes kann ich mir darunter noch nicht vorstellen.

Auf der einen Seite freue ich mich sehr.
Auf der anderen Seite spüre ich diesen Widerwillen, wenn jemand Außenstehendes in meinem Unterbewusstsein herum stochert.
Selbst das klarste Wasser wird trüb, wenn man lange genug den Grund aufrührt.
Und ich habe eine Horrorvorstellung davon, was auf meinem Grund sitzen könnte. Ich muss dann immer an dieses Bild denken, auf dem sich ein Riesenkrake um ein Segelschiff schlingt...

1 comment:

Feona Malea said...

Versuch ohne Vorurteile ranzugehen.

Mit meiner Heilpraktikerin auf Psychotherapie hab ich viel gearbeitet und auch mit Hypnose :)

Ich bin jedoch sehr glücklich über meine Verhaltenstherapeutin :)