Wednesday, August 10, 2011

Schlechte Stimmung, schlechte Schwingung

Da bin ich wieder.

In 143 Tagen (ich habe nachgezählt) ist dieses Jahr vorbei und zumindest im Moment sieht es wenig nach einem "Happy End" aus.
Dabei rede ich jetzt gar nicht von mir, sondern den Menschen in meiner Umgebung
- meiner Familie, meinen Freunden...
Vielen geht es gerade sehr schlecht. Sie haben Angst um ihre Gesundheit, sie sind unglücklich in ihrem Job, sie fürchten um ihre Wünsche und Ziele oder sie werden verfolgt und gequält von den Schatten ihrer Vergangenheit. Ich kann es fühlen.
Manchmal sehe ich mich vor meinem geistigen Auge auf einem Turm stehen und in den Himmel hinauf blicken, wo sich ein heftiges Gewitter zusammenbraut.
"Glaubst du wirklich, dass da etwas auf uns zukommt?" fragt die Stimme in meinem Kopf. "Oder ist es vielleicht nur die negative Energie, die dich gerade umgibt und deinen Blick vernebelt, hm?"
Ich weiß es nicht...
Aber es macht mich ziemlich fertig, dass ich keinen Einfluss auf die Ereignisse habe.
Egal, was ich sage, egal, was ich tue - es scheint vollkommen nutzlos zu sein. Genauso gut könnte ich mit der Wand reden. *frustriert*

Dafür gibt's noch eine kleine Neuigkeit von mir, denn ich habe eine mündliche Zusage für einen neuen Job! :)
Mein Arbeitsbeginn steht noch nicht genau fest, entweder wird es Anfang September oder Mitte September.
Schon wieder in einem Call-Center (ohne Telefonverkauf - das war mir wichtig!), aber aufgrund meiner Vorkenntnisse werde ich besser bezahlt. Dafür muss ich auch mehr arbeiten (40 Stunden).

Eigentlich wollte ich nicht mehr ins Call-Center,... aber dieser Job ist mir einfach so zugeflutscht.
Von der Bewerbung bis zum Vorstellungsgespräch lief alles dermaßen glatt, als wären von irgendwoher die Weichen gestellt worden. Ich bin fast geneigt, an "Schicksal" zu glauben. ;)

Auf jeden Fall bin ich gespannt, was mich erwartet und wie's wird!
Aber im Moment fehlt mir noch der Arbeitsvertrag zu meinem Glück.

2 comments:

Feona Malea said...

Gutes Gespür *drück* und ich hoffe, dass der Job auch wirklich passt.

Tine-Bine said...

Danke! :) *zurück drück*
Mein Gespür wird immer besser und die Bilder immer deutlicher. :)

Ob der Job passt oder nicht oder ob er möglicherweise nur für eine bestimmte Zeit passt, werde ich ja sehen. Wenn er nicht passt, gibt's einen Plan B. Darum mache ich mir im Moment keine Sorgen.
Aber ich glaube, dass es einen bestimmten Grund gibt, weshalb ich dorthin soll. Vielleicht soll ich ja was lernen. :)