Monday, May 02, 2011

Ich träume ...

... ja oft seltsame Dinge.
Das meiste davon verschwindet schon beim Aufwachen aus meinem Gedächtnis und ich kriege es nicht mehr zu fassen.
Auch mein Traum von letzter Nacht ist nicht mehr komplett, aber ich kann mich noch an ein paar Sachen erinnern. Nachdem ich aufgestanden war, ist er mir noch lange im Gedächtnis herumgespukt und gerade musste ich wieder an ihn denken.

~~~~~~

In dem Traum war ich bei einer Familie zu Gast: Vater, Mutter, zwei (?) Kinder im Teenageralter. (Diese Familie kenne ich aus meinem real life übrigens nicht.)
Und obwohl ich bei dieser Familie gewohnt habe und so etwas wie ein eigenes Zimmer hatte, sind wir uns grundsätzlich aus dem Weg gegangen. Ich konnte diese Leute nämlich nicht ausstehen und sie konnten mich genauso wenig ausstehen. Von daher herrschte in dem Traum immer so eine "Hide & Seek"-Atmosphäre. >.<

Irgendwann bekam ich Besuch von Ashmodai, Feona, Kari und Becky. Ich hab die vier dann in meinem Zimmer versteckt und ihnen verboten, da raus zu gehen.
Wir haben zusammen eine Meditation gemacht - für mich ein sehr befremdliches Erlebnis. Ich war weder ruhig noch entspannt, sondern hab mich auf meinem Bett herumgeworfen und die ganze Zeit über unzusammenhängende Wörter gerufen.
Das waren eine ganze Menge Wörter, aber ich kann mich jetzt nur noch an eins erinnern: "Würfel".

Ja, und dann bin ich aus dieser "Meditation" aufgewacht und gleichzeitig auch aus meinem Traum.

~~~~~~

Ich weiß nicht, wie ich mein Gefühl beschreiben soll.
Der Traum gruselt mich zwar nicht, aber irgendetwas an ihm irritiert und stört mich. -.-

2 comments:

Ashmodiel said...

Das klingt aber auch seltsam.
So eine unwohle Grundstimmung und alles scheint irgendwie falsch.

Feona Malea said...

Klingt ja fies :/
Brrrr...