Sunday, January 30, 2011

Sunny Sunday

Ob sich der Januar morgen mit Sonnschein verabschiedet?
Das Wochenende war wettermäßig ja wirklich richtig schön! :D

Aber auch ansonsten hatte ich ein super Wochenende. ^^
Ich hab mal versucht, mich bewusst zu entspannen und abzuschalten. Und zumindest für ein paar Stunden diesen Trott zu durchbrechen, der sich sogar am Wochenende eingeschlichen hatte.
Freitagabend, Samstag, Sonntag - irgendwie war es immer das Gleiche.
Es war definitiv zu viel Zeit vor dem PC...
Und das tat mir nicht mehr länger gut, das hatte ich in dieser Woche überdeutlich zu spüren bekommen.
Ganz ausgeschaltet blieb mein PC seit Freitag zwar nicht (sonst könnte ich ja jetzt nicht hier schreiben ;)), aber zumindest hatte ich den Zeitraum stark eingegrenzt.

Am Freitag hatte ich mir zwei Filme angesehen, die ich mir aus der Videothek mitgebracht hatte ("The Loved Ones" & "Beautiful").
Das waren zwar ein Horrorfilm und ein Thriller, aber auch genau das, was ich an diesem Abend wollte und brauchte - trotz meinem angegriffenen Nervenkostüm! *lach*
Und ich hab ja die "Order", zu tun, was mir gut tut. ;)
Auf jeden Fall hab ich in dieser Nacht echt gut geschlafen.

Gestern Abend war ich dann mit einem sehr guten Freund im Kino. Wir haben uns den Film "Devil" angeschaut.
Auch das war etwas, was ich vermisst hatte - mit jemandem durch den dunklen und kalten Abend zum Kino zu schlendern und sich zu unterhalten, die Schlange an der Kasse in der Eingangshalle, der Geruch nach Popcorn, die Suche nach dem richtigen Kinosaal, der gefüsterte Meinungsaustausch zu den Vorfilmen...
Es war einfach ein toller Abend. ^^

Heute wollte ich mir (durch diesen Eintrag von Feona) eigentlich Gedanken darüber machen, wer ich bin und was ich eigentlich will.
Stattdessen habe ich mir wieder die Haare gefärbt (ich kriege immer mehr weiße Haare - das ist doch nicht zu fassen! *heul*) und ein Bild in unserem Flur umgestaltet.

Aber man muss ja nicht alles an einem Wochenende packen.
Und wenn ich es schaffe, meine Abende während der Woche ein bisschen anders zu organisieren, werde ich auch wieder Zeit für mich haben. :)

Sunday, January 16, 2011

Eine Kerze ...


... für alle, die sie gerade brauchen.

Nach dem Hilferuf einer Freundin (Becky), die um energetische Unterstützung für einige ihrer Freundinnen gebeten hatte, habe ich diese grüne Kerze gekauft und angezündet.

Im letzten Jahr hatte ich mit meinen "Gedenkkerzen" einige Erfolge zu verzeichnen, worüber ich immer noch sehr dankbar und sehr glücklich bin. :D
Nun hoffe ich, dass es auch dieses Mal funktioniert.

Die Kerze soll für alle sein, die gerade an einem Wendepunkt stehen und/oder ein bisschen Unterstützung brauchen.
Mich eingeschlossen. ;)

Monday, January 03, 2011

Ich möchte mal wissen, ...

... wer dieser unverschämt attraktive junge Mann mit den lockigen dunklen Haaren war, den ich letzte Nacht im Traum mit einem Navigationsgerät (!) unter einer Brücke aufgespürt habe.
Und warum er zuerst unter dieser Brücke campte und später einen Bürojob hatte.
Und was er mit der Mafia zu tun hatte.
Und warum ich bis zum Schluss nicht dieses Yoghurette-Schoko-Eis bekommen habe, das ich in dem italienischen Restaurant bestellt hatte! Himmelarsch!

Saturday, January 01, 2011

Hello New Year!

Trotz Kranksein haben Schatzi und ich uns gestern einen schönen Silvesterabend gemacht. :)
Wir saßen in unserem warmen Wohnzimmer, haben uns vier Episoden von "The Walking Dead" und um Mitternacht vom Balkon aus das Feuerwerk angeschaut.

Heute hab ich hauptsächlich telefoniert und Neujahrsgrüße verschickt.
Ich hab sogar meinen Papa erreicht! JUCHUUUUUU! :D
Und gegen Nachmittag hatte mich dann entgültig der Rappel gepackt und ich hab mich auf das Schlafzimmer gestürzt, um aufzuräumen! Auf-zu-räu-men! o.O
Da herrschte aber auch heilloses Chaos...

Beim Einräumen des Kleiderschranks die erste traurige Entdeckung: Ich hab kaum noch was zum Anziehen! >.< Ja, ich mein's ernst!
Entweder sind die Sachen schon verwaschen und ausgeleiert oder durch meine weiteren 10 Kilo Gewichtszunahme im letzten Jahr schlicht und ergreifend zu eng! Mist! -.-
Um mich aufzumuntern, hab ich mich dann hingesetzt und eine Shopping-Liste für 2011 geschrieben.
Mein 1. Vorsatz für's neue Jahr sozusagen: Klamotten kaufen. ;)

Nachtrag:
Die Shopping-Liste wurde noch erweitert, denn:
- das Bett fällt fast auseinander
- durch die Matratzen spürt man die Sprungfedern
- der Kleiderschrank fällt fast auseinander
- der Bezug des Sofas ist zerschlissen und... man spürt die Sprungfedern
- der Teppich im Wohnzimmer hat auch schon bessere Tage gesehen
- den Schreibtischstuhl kann man komplett vergessen

Becky würde jetzt sagen "Oh, my Gabe!", ich bleibe lieber bei "Oh, my God!"
Von welchem Geld sollen wir uns diese Sachen eigentlich leisten...?! o.O