Sunday, October 31, 2010

Heute ist Samhain ...

... bzw. Halloween.
Halloween ist in meinem Freundes- und Bekanntenkreis hier eher gebräuchlich und wird eher gefeiert. ;)
Mal sehen, ob heute Abend Kids an der Wohnungstür klingeln und Süßigkeiten abgreifen wollen. Im letzten Jahr sind keine gekommen, aber im Jahr davor.

Ich werde den Tag bzw. Abend auf dem Sofa verbringen und mich hemmungslos mit Erkältungstee zulaufen lassen (müssen).
Über Nacht haben sich leichte Halsschmerzen und ein hartnäckiger trockener Husten eingestellt. Von den Kopfschmerzen ganz zu Schweigen. -.-

Ich denke oft an die "Mädels" und was sie jetzt gerade machen; das "Königshaus" mit seinem Besuch, Kari in Nürnberg, Becky in Birmingham...
Es wäre doch schön, wenn wir Samhain/Halloween mal alle gemeinsam verbringen könnten. ^^

Ich wünsche allen ein schönes Samhain-Fest!




Samhain Comments & Graphics

~Magickal Graphics~

Saturday, October 30, 2010

Langes Wochenende

Zuerst einmal Danke, Danke, Danke für die lieben Kommentare und das Mitgefühl!
Es ist ein unglaublich schönes Gefühl, wenn man weiß, dass man nicht alleine dasteht!

Am Mittwoch hatte ich ernsthaft überlegt, früher aus dem Büro nach Hause zu gehen, habe es dann aber doch gelassen. Stattdessen habe ich diese Woche zwei Überstunden gemacht. *seufz*
Meinen Papa habe ich bis heute nicht erreicht, aber ehrlich gesagt fehlt mir im Moment auch ein wenig die Kraft, ihm jeden Abend hinterher zu telefonieren.

Nachdem ich letzte Woche am Donnerstag und Freitag schon wegen einer Erkältung krankgeschrieben war, hat's mich diese Woche seit Donnerstag wieder erwischt - aber dieses Mal schlimmer. -.-
Gestern im Büro saß ich da mit Kopfschmerzen, einer Triefnase und verquollenen tränenden Augen. Ganz flach liege ich bis jetzt aber trotzdem noch nicht.
Weil ich Montag (Allerheiligen) frei habe, bleiben mir noch zwei Nächte und zwei Tage, um mich ein bisschen zu erholen und auszuruhen. Dafür gehe ich dann am kommenden Samstag arbeiten. *hmpf*

Heute stand wieder Einkaufen mit Omi und Gassi gehen mit Susi auf dem Programm. Auch wenn ich krank bin - so kurzfristig finde ich niemanden, der für mich einspringt.
Zumal Omi es sich seit Sommer mit der ganzen Familie versch***** hat.
Beim Einkaufen habe ich mir noch Erkältungstee und Erkältungsbalsam gekauft. Vielleicht kann ich damit ein bisschen was ausrichten.

Aber der Tag war anstrengend und hat viel Kraft gekostet.
Also werde ich den Abend mit "Pharao" spielen und/oder lesen verbringen.

Tuesday, October 26, 2010

This silly silence

An manchen Tagen helfen keine vier neuen Lipglosse und Nagellacke.
Es hilft auch kein Stracciatella-Cappuccino.
Auch keine tröstenden Worte - auch wenn ich sehr dankbar dafür bin.

Ich fühl mich so grausam alleine.
Auch wenn ich es gar nicht bin.
Da ist immer noch mein Freund und unsere kleine Paula, die zu manchen Songs im Radio fiept.
Und da ist dieser Engel, den ich wahrzunehmen glaube. Ich hatte sogar einen bestimmten Namen im Kopf: Azrael.
Aber warum sollte Azrael hier erscheinen?
Vielleicht, weil ich heute wieder bei meinem Papa angerufen habe und schon wieder nicht mit ihm sprechen konnte?
"Papa liegt schon im Bett", hieß es. "Es geht ihm nicht gut."
Es geht ihm nicht gut.
Jedes Mal dieselben Worte. "Er hat sich wieder übernommen." "Es geht ihm nicht gut."

Gott - ich sitze hier und höre nicht mehr auf zu weinen.
Vor Trauer, vor Angst, vor Frust, vor WUT!
WARUM sagt mir niemand was, abgesehen von "es geht ihm nicht gut"???
Soll mich das beruhigen???
Es beruhigt mich nicht im Geringsten, im Gegenteil.
Dieses BESCHISSENE Gefühl, das ich habe, wird immer stärker.
Aber diejenigen, die aus dieser Ungewissheit Gewissheit machen könnten, hüllen sich in Schweigen.
Kann sich eigentlich irgendjemand vorstellen, wie es ist, wenn man sich jeden Tag fragt: Wird mein Papa an Krebs sterben?

Sunday, October 17, 2010

Tuesday, October 12, 2010

Resümee von meinem Herbsturlaub 2010

So.
Jetzt sitze ich hier mit einer Tasse Kaffee, sinniere über meinen Urlaub und bin ein bisschen traurig, weil morgen mein letzter Urlaubstag ist. *hmpf*

In diesen zwei Wochen gab es einen Haufen schöner Erlebnisse: ^^
* das Kuchenbacken für Schatzi zu seinem Geburtstag am 1. Oktober
* Chatten mit Becky bei MSN
* das Treffen mit meinem ehemaligen Arbeitskollegen
* Oma's 85. Geburtstag

Weil unser TV kaputt gegangen ist (er war schon alt), hatte ich zwar keine Möglichkeit DVDs zu schauen, aber umso mehr Zeit zum lesen: "Der Teufel trägt Prada" (Lauren Weisberger), "Der Seelenbrecher" (Sebastian Fitzek) und "Funland" (Richard Laymon).

"Funland" hatte ich vor drei Wochen bei einem englischen Anbieter in gebrauchtem Zustand gekauft.
Und ich habe darauf gewartet wie auf Weihnachten! *lach*
Dieser Horrorroman ist das 1. Buch, das ich überhaupt jemals auf Englisch gelesen habe!
Ich hatte aber auch keine Wahl. ;)
"Funland" ist - wenn ich mich jetzt richtig erinnere - 1992 in Deutschland erschienen.
Heute wird es nicht mehr verlegt, scheint aber unter den Fans von Richard Laymon einen Kultstatus zu genießen. Wenn sich mal jemand von seiner gebrauchten dt. Ausgabe trennt, liegt der Preis dafür zwischen 80 € und 120 €. *hust*

Aber auch, wenn mein Urlaub definitiv wunderschöne und herrlich entspannte Momente hatte, muss ich zugeben, dass der Herbsturlaub im letzten Jahr ein bisschen erholsamer war.
Da gab es hier halt noch keine Omi, mit der ich jeden Samstag einkaufen gehen und um die ich mich kümmern musste.
Außerdem steckt meine Familie gerade in einer sehr schwierigen Phase.
Zwei Familienmitglieder sind krank und wir müssen abwarten, ob und inwieweit sie sich wieder erholen... oder nicht... *seufz*

Aber jetzt erstmal genug von den düsteren Gedanken.
Ich hoffe das Beste. Und für alle Fälle habe ich noch eine dicke weiße Kerze gekauft.

Tuesday, October 05, 2010

Stöckchen: Ein Buch

Wieder einmal gefunden bei Ashmodai und Feona:

Nimm ein Buch, welches mindestens 123 Seiten hat.
Schlag es auf Seite 123 auf, lies die ersten fünf Sätze und stelle
die darauf folgenden drei Sätze auf dein Blog.


"Sie verstand nicht, warum ich meine müden Knochen tagein, tagaus ins Büro schleppte. Nicht wegen der kostenlosen Klamotten. Wenn es mir nur um die tollen Sachen gegangen wäre, die bei Runway für mich abfielen, hätte ich die Plackerei nie und nimmer ausgehalten."

Lauren Weisberger - "Der Teufel trägt Prada"

~~~~~~

"Der Teufel trägt Prada" ist eins der Bücher, die ich aktuell lese. ^^
Vergangenen Freitag hatte ich mir auch den Film wieder mal angesehen und festgestellt, wie sehr sich eine Romanvorlage und ein Film voneinander unterscheiden können.
Meryl Streep spielt die Rolle der Miranda Priestly herrlich biestig, aber im Buch ist Miranda Priestly um ein vielfaches kälter und geringschätziger.
Und es gibt keine "versöhnlichen Tendenzen" am Schluss.

Monday, October 04, 2010

"Du kommst ...

... heute nicht in die Gänge, oder?" hörte ich kurz nach dem Aufwachen meine innere Stimme in meinem Kopf.
"Nicht jeder ist morgens so fit und munter wie du", antwortete ich.

'Kurz nach dem Aufwachen' und 'morgens' bedeutete heute 11.30 Uhr.
So spät war das gar nicht, wenn man berücksichtigte, dass ich erst gegen 2.30 Uhr eingeschlafen war.
Wenn ich Urlaub habe, dauert es nur ein paar Tage, bis sich mein Tag-Nachtrhythmus verschiebt - automatisch und immer ein Stückchen weiter nach hinten.
Nachts vor 1.00 Uhr einzuschlafen und morgens vor 10.00 Uhr aufzustehen - undenkbar.

Heute gab es zuerst eine Tasse Kaffee und eine Blogrunde.
Bei Ashmodai habe ich gesehen, dass sie sich auf Engel Orakel eine Tageskarte gezogen hatte.
Na ja - das habe ich dann auch gemacht und mich über ein Wiedersehen mit Gabriel gefreut. :)
Meine Botschaft:

Erzengel Gabriel:
"Nimm dir Zeit, deine Gedanken
in einem Tagebuch schriftlich festzuhalten
oder einen Artikel oder ein Buch zu schreiben."


Gegen Mittag machten Schatzi und ich einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt, wir waren auf der Bank und ich habe noch geschaut, wo ich einen Hermes-Paketshop finde, weil ich für Omi einen Teppich zurückschicken muss.
Das Wetter war herrlich, Sonnenschein und 24° C! :D

Zuhause habe ich dann eine Maschine Wäsche gewaschen und jetzt werde ich mal schauen, was ich noch mache und wie ich den Abend verbringe.
Morgen muss der Teppich weggeschickt werden und für Mittwochabend bin ich verabredet.
Ansonsten habe ich noch nichts vor - aber auch keine Idee, was ich zur Zeit bloggen könnte... ;)