Saturday, April 17, 2010

Umzüge

9 Stunden war ich heute bei meinen Eltern, um ihnen beim Umzug zu helfen.
Dabei habe ich festgestellt, dass ich selbst in diesem Leben schon neunmal umgezogen bin. Macht im Schnitt alle 3,4 Jahre einen Umzug.
Meine Eltern und meine Geschwister haben auch keinen "besseren Schnitt". ;)
Mom hat mal scherzhaft gesagt, diese ständige Umzieherei in unserer Familie würde daher rühren, weil unsere Vorfahren mit Sicherheit rastlose Nomaden waren. *lach*

Ich mag dieses Gefühl, wenn man in eine neue Wohnung gezogen ist! ^^
Es ist ein Ausbruch aus dem alten Trott und ein zwangsläufiger Neuanfang.
Wenn man nicht gerade in eine Wohnung mit dem gleichen Grundriss zieht, findet man sich in einer vollkommen neuen Umgebung wieder.
Die Räume sind anders, die Möbel stehen anders, die Bilder hängen anders, der Geruch ist anders, die Geräusche sind anders und manchmal ist auch die Stadt eine andere.

Je nachdem, wie viel Zeit man vor dem Umzug hat, kann man - nach Lust, Laune und finanziellen Möglichkeiten - sogar in optischer Hinsicht ein neues Kapitel aufschlagen.
Meine Familie z. B. hat sich ausgesprochen selten mit weißen Raufasertapeten abgefunden. Wir haben eine Vorliebe für Farben, dementsprechend haben wir die Wände gestrichen - mango und orange, hellgelb und "postgelb", lindgrün und cremefarben.
Im Streichen von Wänden haben wir im Laufe der Jahre so viel Übung bekommen, dass das gar keine große Sache mehr ist.
Tapezieren ist schon kniffeliger, besonders wenn es sich um eine Mustertapete handelt. Aber das hielt Mom auch nicht davon ab, ein Zimmer mit zwei verschiedenen Tapeten zu tapezieren.

Ja, in einem gewissen Sinn kann so ein Umzug Spaß machen.
Auch wenn in der neuen Wohnung erst mal "Anarchie" herrscht, man fast über einen Umzugskarton fällt, eine Steckdose für die Kaffeemaschine sucht und grundsätzlich nur die Sachen findet, die man jetzt gerade nicht braucht. ;)

Nur dieser ganze Schlamassel vor einem Umzug ist mir ein Gräuel - das Organisatorische, das Ausmisten und das Kisten packen. *bah*
Dafür kann ich so gut wie keine Motivation aufbringen.
Und nach dem Umzug meiner Omi im März, dem Umzug meiner Eltern heute und meinem Umzug in ein anderes Büro am Freitag, ist mein Bedarf sowieso erst mal gedeckt. ;)

1 comment:

Feona Malea said...

Tja das liebe Umzugsthema ... hmmm ... lass mich nachdenken, wie oft bin ich denn schon umgezogen?

Ich grübel und schreib es dann auf meinen Blog.

Wegen dem Blog-Candy: machst du dann noch bitte einen Eintrag bei dir aufs Blog, danke :)