Sunday, December 27, 2009

Weihnachten 2009

Mein Bericht über Weihnachten lässt sich am besten mit einem Zitat aus dem Film "Tanz der Vampire" einleiten. ;)
Da gibt's am Anfang eine Stelle, wo der Wirt Yoine Shagal dem alten Professor Abronsius die Vorzüge seiner (über und über mit Knoblauch behängten) Herberge schmackhaft machen will:

"Hier haben Sie's ruhig und gemütlich und bequem! Bei Yoine Shagal sind Sie sicher und geborgen wie im Paradis!"

Und genauso war Weihnachten dieses Jahr bei uns - ruhig und gemütlich und bequem. ^^
Wir haben ausgeschlafen bis in die Puppen, haben uns - abgesehen vom Frühstück und vom Abendessen - hauptsächlich von Süßigkeiten "ernährt" und getan, wozu wir Lust hatten.
Manchmal lagen Kari und ich einfach nur nebeneinander auf der Couch und haben gelesen; sie den Roman von Christopher Moore, den ich ihr geschenkt hatte und ich den Horror-Roman, den mein Schatz mir geschenkt hatte ("Fieber" von Bentley Little).
(Ich bin jedes Mal leicht erschrocken, wenn Kari plötzlich anfing zu lachen, weil ihr Buch so lustig war, während ich total selbstvergessen in diesen Horror-Roman abgetaucht war. *grins*)

Ich bin glücklich, dass es so geworden ist, denn die letzten Tage vor Weihnachten waren so stressig und nervenaufreibend gewesen, dass ich nicht mehr wusste, wo mir der Kopf stand.
Da gab's Trouble auf der Arbeit, ich hatte nicht alle Geschenke beisammen, die Weihnachtspost wollte abgeschickt und die Wohnung wollte hergerichtet werden.
Am 23. Dezember war ich platt wie eine Flunder, als ich nach der Arbeit noch vier Stunden durch die Geschäfte gezockelt bin, die restlichen Weihnachtsgeschenke eingekauft und dann Kari um 20.00 Uhr vom Bahnhof abgeholt habe.
Was tat mir der Rücken weh! Und erst die Füße! >.<
Aber das war schnell wieder vergessen.

Für Heiligabend stand keine Einladung auf dem Programm. Also machten wir uns einen ganz entspannten Tag. Am Abend zauberte Schatz uns ein leckeres Abendessen und danach folgte die ersehnte Bescherung. *lach*
Ich habe soooooo viele schöne Geschenke bekommen! :D
Von Schatz gab es einen Gutschein, den besagten Roman "Fieber" und Pralinen.
Von Kari bekam ich ein Bonbonglas (mit Inhalt!), zwei Disney-Figürchen ("Cinderella" und "Belle") und ein 3D-Puzzle.
Dieses 3D-Puzzle hatte ich meiner vorlauten Klappe zu verdanken. ;)
Ich hatte Kari nämlich mal erzählt, dass ich mich im Alter von 12 oder 13 Jahren für einen Faschingsball in der Schule ganz spektakulär als Cleopatra verkleidet hatte. Und dass es ein Wunschtraum von mir war, dass meine Mitschüler mich auf einem Thron in die Schule ziehen - eben genauso, wie Cleopatra von Hunderten von Sklaven auf einem Thron nach Rom gebracht wurde. (Zumindest in dem bekannten Film mit Liz Taylor.) *grins*
Dieses Weihnachten bekam ich dafür das 3D-Puzzle - in Form einer Pyramide!
Und die durfte ich dann ohne Anleitung zusammensetzen!
Die Pyramide ist zwar nicht groß, aber Schatz und ich haben mindestens 45 Minuten daran gesessen! Min-des-tens! :P

Der 1. Weihnachtstag war der erste und einzige Tag, an dem wir den Wecker stellten.
Denn um 11.00 Uhr schauten wir uns "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" an - einen Film, den ich schon seit Jahren nicht mehr gesehen hatte und unbedingt wieder sehen wollte. Hach, war das schön. ^^
Am Nachmittag kam mein bester Freund auf einen Sprung vorbei, damit wir unsere Weihnachtsgeschenke austauschen konnten.
Von ihm bekam ich zwei Bücher ("Biss zum Morgengrauen" und "M@usetot - Furchtbar fiese Webgeschichten"), ein wunderschönes Paperblank-Notizbuch und eine große Tüte mit Gebäck und Süßigkeiten.
Danach waren wir bei meinem Bruder zum Kaffeetrinken und Abendessen eingeladen, und mit uns auch der Rest der Familie. Ich glaube, auch Kari dürfte es gefallen haben. ^^
Von meinem jüngsten Bruder bekam ich noch ein tolles hellgraues Oberteil geschenkt (für das ich allerdings ein bisschen abnehmen müsste) und von Mama einen Gutschein und Kuchengabeln (wir hatten nämlich bis dato keine).
Aber dann war's auch mal gut. ;)

Den 2. Weihnachtsfeiertag verbrachten wir hauptsächlich wieder auf dem Sofa, mit Kakao bzw. Kaffee, unseren Büchern und natürlich auch ganz viel Gequassel.

Die Zeit verging wie im Flug und jetzt ist Weihnachten wieder vorbei...
Ehrlich gesagt - ich hätte nichts gegen eine "Verlängerung" gehabt! *nick*

Wenigstens folgt schon bald das nächste verlängerte Wochenende.
Am Donnerstag ist Silvester und dann heißt es für 2009: Done.
Wahnsinn, wie schnell das geht!

2 comments:

Ashmodai said...

Jetzt hab ich dauernd Yoine "tot" in der Wassertränke vor mir...
Das klingt doch nach einem schöööönen Weihnachten!
Alles Liebe und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Tine-Bine said...

Ja, Weihnachten war total schön! :D
Ich hoffe natürlich, für euch auch!