Wednesday, July 08, 2009

Beckys Birthday - Part III

18.35 Uhr
Start: Mannheim - Ziel: Düsseldorf

Wenn jetzt noch der Zug kam, war alles in Ordnung? Von wegen!
Okay - ich gebe zu, der ICE ist gekommen (mit den angekündigten zehn Minuten Verspätung).
Aber die Fahrt ist jetzt schon so ziemlich das Unbequemste, was ich seit langem erlebt habe. *stöhn*

Ganz offensichtlich bin ich nicht die einzige Person, deren Reiseverbindung heute umgebucht worden ist. Von daher ist auch dieser ICE "gut gefüllt". -.-

Ich bin eingepfercht auf einem Zweiersitz neben einer jungen Frau, die in "P.S. Ich liebe dich" vertieft ist.
(Ich frage mich ernsthaft, wie sie dieses Buch lesen kann, ohne die geringste Gefühlsregung zu zeigen bzw. ohne zu heulen. o.O Ich habe das Buch nämlich gelesen und ich habe ungefähr ab Seite 3 geheult!)

Noch nicht einmal meine Reisetasche hat Platz auf der Gepäckablage. Sie steht hochkant zwischen meinen Beinen und mein Rucksack liegt noch obendrauf.
Meine Bewegungsfreiheit ist damit gleich Null. -.-

Habe ich schon einmal erwähnt, wie sehr ich es HASSE, wenn ich mich nicht bewegen kann?!? >.<
Ich HASSE es! Ich HASSE es! Ich HASSE es!
Möglicherweise ist das noch die Nachwirkung von einem Erlebnis im Krankenhaus im Jahr 2000, das ich - für mich persönlich - als sehr schlimm empfunden habe.
Wer weiß - vielleicht wurde ich in einem früheren Leben auch mal von den Indianern an den Marterpfahl gebunden, lebendig begraben oder was weiß ich.
Auf jeden Fall HASSE ich es, wenn ich mich nicht bewegen kann.
Das treibt mich in den Wahnsinn.

"Ruhig bleiben. Tief durchatmen. Keine Panik", wiederhole ich in Gedanken. "Die Fahrt dauert ja nicht ewig."
Ach ja - wie lange dauert die Fahrt eigentlich?
Ich schnappe mir den ausliegenden Reiseplan, auf welchem die einzelnen Stationen inklusive der Anschlussverbindungen aufgelistet sind.
Nach Düsseldorf dauert es zwei Stunden.
Zwei... Stunden... -.-

19.30 Uhr
Immer noch der ICE auf der Fahrt Mannheim - Düsseldorf

Laut dem Reiseplan dauert es noch eine Stunde und vier Minuten bis zur Ankunft in Düsseldorf. -.-
Meine Frustrationstoleranz neigt sich langsam ihrem Ende zu und meine Laune lässt zu wünschen übrig.
Aber noch widerstehe ich dem Drang, mit meinen Füßen gegen den Sitz des Mitreisenden vor mir zu treten oder hysterisch "Ich will hier raaaaaauuuuuus!!!" zu brüllen.
Es würde ja doch nichts ändern. Abgesehen davon, dass ich eventuell aus dem Zug geschmissen werde. Und dann wäre ich nach wie vor kilometerweit von Düsseldorf entfernt. *seufz*

Die junge Frau neben mir ist immer noch in "P.S. Ich liebe dich" versunken und verzieht dabei keine Miene. Das ist mir suspekt.

Da ich kein Buch zum Lesen eingesteckt habe, widme ich mich wieder der Vernichtung der Kekspackung und studiere noch einmal den Reiseplan.
Die nächste Station ist Köln Hbf um 20.05 Uhr.
Von dort bekäme ich um 20.25 Uhr einen Anschlusszug nach Mönchengladbach. Aber für diese Verbindung gilt meine Zugfahrkarte nicht.
Ich seufze.

Die junge Frau neben mir seufzt ebenfalls und blättert eine Seite um.
Ahhh jaaa! Die erste Gefühlsregung seit einer Stunde!
"Traurig?" frage ich sie lauernd.
Sie hebt den Kopf und ich sehe in ein paar große braune Augen.
"Schon", antwortet sie und nickt.
Ich lächele. Sie auch.
Dann widmet sie sich wieder ihrem Buch und ich mich wieder meiner Kekspackung.

To be continued

No comments: