Thursday, November 01, 2007

Der 1. November

... und ich habe unverhofft frei bekommen! *freu*
Von daher dachte ich, ich könnte den gestrigen Halloween-Abend bis spät in die Nacht auf der Couch verbringen und mir Horrorfilme anschauen. Pustekuchen! Es kam - soweit ich mich durch's Fernsehprogramm gezappt habe - kein einziger! Ich glaube, die hatten das Repertoire an Hororfilmen schon am Wochenende aufgebraucht. Da hatte ich mir nämlich "7 days to live" angeschaut und mich gewundert, dass sowas an einem normalen Samstag abend läuft.

Die meiste Zeit verbrachte ich also vor dem PC, um hier und da in meinen Lieblings-Blogs einen kleinen Kommentar zu hinterlassen und Halloween-Grüße zu beantworten. Meine Brieffreundin hatte mir wie jedes Jahr auch eine Mail geschickt und ich habe gottseidank auch daran gedacht, sie zu beantworten! :) Sogar mit animiertem Bild, ich bin stolz auf mich! *grins*

Normalerweise hätte ich heute ab 9.00 Uhr arbeiten sollen, aber dank der Überbesetzung war heute erst einmal ausschlafen angesagt. Den Rest des Tages werde ich vermutlich dazu nutzen, alle möglichen Dinge zu tun, die ich schon lange tun wollte. Oder auch nicht, ich habe keine Ahnung, ob ich heute Lust habe, das Schlafzimmer aufzuräumen. ;)
Früher - also in meiner Kindheit - war Allerheiligen immer ein Tag, an dem wir die Verwandtschaft besuchten und auf den Friedhof gingen, um dort diese roten Kerzen aufzustellen. Mom sagte immer, sie findet, dass es ein schöner Feiertag ist, weil man an diesem Tag der Toten gedenkt und ihnen durch die Anwesenheit auf dem Friedhof zeigt, dass man sie nicht vergessen hat. Was ich als Kind davon hielt, kann man sich vermutlich vorstellen. Ich hatte keinen Bock, mir zwischen den Gräbern die Nase abzufrieren und fand die einsetzende Dunkelheit bereits am Nachmittag einfach nur deprimirend und die roten Kerzen, die überall leuchteten, einfach nur unheimlich. Die Diskusionen zwischen meiner Mom und mir zogen sich über Jahre hinweg - bis zu dem Tag, an dem ich von zuhause auszog und mein eigenes Leben lebte. Von da an habe ich an Allerheiligen keinen Fuß mehr auf einen Friedhof gesetzt, weil ich in den ersten 21 Jahren meines Lebens einfach zu oft dort war. Ich glaube, in der Psychologie nennt man das "klassisch konditioniert".

Aber jetzt werde ich den Eintrag für heute erst einmal beenden und den unverhofften freien Tag genießen! ^^

No comments: